Startseite
Bilder
Kinder werden Leute
Abschied von Graz
meine Bücher
Geschichte des Monats
Rezept des Monats
Links
Gästebuch
 



Schifoan  
I wor imma scho spurtbegeistat. Bei an jedn Ländaspül bin i am Radio ghenkt und waunns irgendwia meglich woa, san ma zum Wirtshaus fernsehschaun gaungan.
Leida wor mei Spurt Begeistarung nur sehr anseitig, nämli fürs zua schaun. Söba wor i zimli unspurtlich.
In da Schul auf da Reckstaungan bin i ghenkt wia a toute Kotz, da Lehrer hat mi imma wida aun tauchn miassn, bis i endli di Rolle vorwärts dapockt hob. Wor gaunz schen peinlich, wal mia hobn jo a Madln ghobt in da Klass. Bei dena hob i ka Leiberl ghobt, waunns mi sou gsegn hobn.
Jeds Joar hobm ma imma as Neijoasspringan gschaut, waunn da Helmut Recknagel gsprungan is, oda da Toni Saila in Kitzbühel gfoan is, daun het i hoit a gern sou guat schifoan kennen wulln wia de.
Oba wia i daunn bei unsan Schikurs vun da Schul mitgmocht hob, bin i bein Riesenslalom obigfoan ois wers a Obfoatslauf gwesen. Anfoch grod nebn di Tore obi, sou wer i natirli schnöll gwesen, oba i hob jo wida zruck aufi miassn, urndlich duach di Tore duach. Do woa i daun vualetzta.
Na jo, guat, dass es nou in GAK gebn hot. Zum GAK Spül san ma olle vierzehn Tog gaungan, und wenn da GAK daunn amol gwunna hot, bin i stulz hamkumman und hob gschrian:
„Mutti, mia hobn gwunnan!“